Bücher für Erwachsene

Hier finden Sie ausgewählte Literaturempfehlungen, die wir nach sorgfältiger Prüfung, jedoch ohne Anspruch auf Vollständigkeit, für Sie zusammengestellt haben.



Projektive Diagnostik bei Kindern, Jugendlichen und Familien

Franz Wienand unter Mitarbeit von Gabriele Meyer-Enders, Michael Günter und Monika Wienand Mit einem Geleitwort von Gerd Lehmkuhl

Kohlhammer Verlag, 1. Auflage 2015

ISBN: 978-3-17-021007-3

Dieses Werk bietet die erste vollständige Übersicht zur Theorie und Praxis der projektiven Testverfahren. Neben Zeichen-, Spiel-, verbalthematischen und imaginativen Methoden werden auch Verfahren der Bindungs- und Familiendiagnostik sowie projektive Tests in der Begutachtung vorgestellt. Jedes Verfahren wird in Bezug auf seine theoretischen Grundlagen, die Durchführung, Auswertung, Interpretation und die Gütekriterien ausführlich beschrieben. Eine praktisch wichtige Ergänzung zu den psychometrischen diagnostischen Methoden.

Im Kaufpreis dieses Buches ist eine Spende von Autor und Verlag für die Stiftung "Achtung Kinderseele" enthalten.

Pädagogische Arbeit mit Migranten- und Flüchtlingskindern: Unterrichtsmodule und psychologische Grundlagen. Mit Online-Materialien

Hubertus Adam, Sarah Inal

Beltz Verlag, 1. Auflage 2013

ISBN: 978-3-407-29312-1

Nach neuen Erkenntnissen der Kinder- und Jugendpsychiatrie thematisieren die Autoren die Folgen von Trauma, Migration und Flucht. In einem praktischen Teil finden sich konkrete Entwürfe für die pädagogische Arbeit mit Migranten- und Flüchtlingskindern. Die Materialen für den Unterricht sind Themenschwerpunkten und Unterrichtseinheiten zugeordnet, modular und nach Altersgruppen aufgebaut.

Praxishandbuch. Kinder- und Jugendpsychiatrie

Gerd Lehmkuhl, Fritz Proustka, Martin Holtmann, Hans Steiner (Hg.)
Hogrefe Verlag, 1. Auflage 2015
ISBN: 978-3-8017-2538-9

Das Praxishandbuch informiert prägnant und übersichtlich über die theoretischen Grundlagen und pathogenetischen Konzepte der Kinder- und Jugendpsychiatrie. Diagnostische Methoden werden ebenso dargestellt wie evidenzbasierte Behandlungsstrategien, psychopharmakologische Ansätze, das Vorgehen in Notfallsituationen sowie rechtliche Aspekte. Das Praxishandbuch vermittelt wichtige Informationen zu kinder- und jugendpsychiatrischen Störungsbildern sowie zu Untersuchungs- und Therapieverfahren.

Wenn Jugendliche trinken

Rainer Thomasius, Thomas Nesseler, Frank Häßler

Trias Verlag: 1. Auflage 2009

ISBN-10: 3830435215

Exzessiv Party feiern, Spaß haben ... für immer mehr Jugendliche endet das Vergnügen im Krankenhaus: Vollrausch. Angesichts erschreckender Ausmaße von Binge-Drinking und Koma-Saufen fragen sich Eltern, Lehrer und Jugendbetreuer: Was ist los mit unseren Kindern?

Ratgeber Posttraumatische Belastungsstörung

R. Rosner, R. Steil
Hogrefe Verlag, Band 12, 2009, 56 S.
ISBN: 978-3-8017-1819-0

Wie reagieren Kinder und Jugendliche auf ein traumatisches Ereignis. Reagieren Kinder auf unterschiedliche Formen traumatischer Ereignisse wie Unfall, Vergewaltigung, Gewalt in der Familie jeweils anders? Wie kann ich als Familienmitglied helfen? Wie kann ich als Lehrer, Erzieher, Freund helfen? Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Wie erfolgreich sind diese Behandlungen? Der Ratgeber gibt hilfreiche Antworten auf diese und weitere Fragen.

Nicht von schlechten Eltern

Fritz Mattejat und Beate Lisofsky
Balance Buch + Medien Verlag, 2. Auflage 2009
ISBN-10: 3867390258

Kinder verstehen oftmals nicht, warum ihre Mutter tagsüber in abgedunkelter Wohnung auf dem Sofa liegt und zu nichts Lust hat. Sie begreifen nicht, warum ihr Vater sonderbare Stimmen hört, merkwürdige Dinge tut oder ohne Vorwarnung einen jähzornigen Wutanfall bekommt. Die psychische Erkrankung der Eltern bedeutet eine Belastung für die Kinder, ist aber auch ein Risikofaktor für die eigene seelische Gesundheit.

Ratgeber Psychische Auffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen

M. Döpfner, F. Petermann
ISBN: 978-3-8017-2208-1
Band 2, 2., aktualisierte Aufl. 2008, 74 S.

Der Ratgeber informiert über die Erscheinungsformen, die Ursachen und die Behandlungsmöglichkeiten von psychischen Auffälligkeiten im Kindes- und Jugendalter. Er liefert Eltern, Erziehern und Lehrern kurzgefasste Empfehlungen dazu, wie sie alltägliche Probleme bewältigen können und wie sie erkennen können, wann sie zusätzliche professionelle Unterstützung benötigen.

Wenn´s anders läuft: Auffälligkeiten und Störungen in der kindlichen Entwicklung

"Gesund groß werden - Eltern-Ordner", Schriftenreihe der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zur Kinder- und Jugendgesundheit. Infoheft 4: "Entwicklungsauffälligkeiten", mit Themen wie Ein- und Durchschlafprobleme, Schreiprobleme, Fütter- und Gedeihstörungen, Sprech- und Sprachstörungen, Aggressives Verhalten, Angststörungen (40 Seiten).

Auf der Website der BZgA können Sie das Infoheft zu den Entwicklungsauffälligkeiten als PDF-Datei kostenlos herunterladen.

Ratgeber Psychische Störungen bei geistiger Behinderung

K. Sarimski, H.-C. Steinhausen
ISBN: 978-3-8017-2013-1
Band 11, 2008, 50 S.

Viele Kinder und Jugendliche mit einer geistigen Behinderung zeigen problematische Verhaltensweisen, wie z.B. extreme motorische Unruhe, aggressives oder destruktives Verhalten, Ängste oder Selbstbeschädigungen. Dieser Ratgeber informiert über Erscheinungsformen, Ursachen, Zusammenhänge und Behandlungsmöglichkeiten von psychischen Störungen bei Kindern und Jugendlichen mit geistiger Behinderung.

Ratgeber ADHS

M. Döpfner, J. Frölich, T. Wolff Metternich


ISBN: 978-3-8017-2104-6
Band 1, 2., aktualisierte Aufl. 2007, 49 S.

Schwächen in der Aufmerksamkeit und Konzentration, impulsives Verhalten sowie körperliche Unruhe sind Kennzeichen von Kindern und Jugendlichen mit einer Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS). Der Ratgeber informiert über die Formen der Erscheinung, die Ursachen, den Verlauf und die Behandlungsmöglichkeiten.

Ratgeber Rechenstörungen

C. Jacobs, F. Petermann
ISBN: 978-3-8017-1955-5
Band 9, 2007, 46 S.

Wann liegt eine Rechenstörung vor? Wie entsteht eine Rechenstörung? Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Wer ist für Diagnostik und Therapie zuständig? Gibt es Regelungen für den Schulunterricht? Wie lange dauert die Behandlung? Welche Möglichkeiten der Vorbeugung einer Rechenstörung gibt es? Der Ratgeber bietet Eltern und Lehrern zahlreiche Informationen zum Thema Rechenstörungen (Dyskalkulie).

Ratgeber Aggressives Verhalten

F. Petermann, M. Döpfner, M.H. Schmidt
ISBN: 978-3-8017-2187-9
Band 3, 2., aktualisierte Aufl. 2008, 39 S.

Der Ratgeber informiert über die Erscheinungsformen, Ursachen und die Behandlungsmöglichkeiten aggressiv-dissozialen Verhaltens. Es werden u.a. hilfreiche Prinzipien vorgestellt, die eingesetzt werden können, wenn Regeln nicht befolgt werden. Dargestellt wird zudem, wie Aufforderungen gestellt werden können, damit diese auch wirkungsvoll sind.

Ratgeber Schizophrenie

R. Huppert, N. Kienzle
ISBN: 978-3-8017-2052-0
Band 14, 2010, 88 S.

Schizophrene Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter führen aufgrund ihrer diversen Erscheinungs- und Verlaufsformen häufig zu Unsicherheit und Irritationen bei Eltern, Angehörigen sowie dem gesamten Umfeld eines betroffenen Kindes oder Jugendlichen. Der Ratgeber bietet zahlreiche Hinweise zum Umgang mit den verschiedenen Facetten der Schizophrenie.

Ratgeber Autistische Störungen

F. Poustka, S. Bölte, S. Feineis-Matthews, G. Schmötzer
ISBN: 978-3-8017-2258-6
Band 5, 2., überarbeitete Aufl. 2009, 62 S.

Beeinträchtigungen der sozialen Interaktion und zwischenmenschlichen Kommunikation bilden das Wesen autistischer Störungen. Dieser Ratgeber bietet verständliche Informationen über die vielfältigen Formen der Erscheinung, die Ursachen und die Behandlungsmöglichkeiten von Autismus-Spektrum-Störungen.

Ratgeber Schlafstörungen

L. Fricke-Oerkermann, J. Frölich, G. Lehmkuhl, A. Wiater
ISBN: 978-3-8017-1961-6
Band 8, 2007, 57 S.

Schlafprobleme im Kindes- und Jugendalter stellen ein häufiges Problem dar: Was sind die Ursachen von Schlafstörungen im Kindes- und Jugendalter? Welche Formen von Schlafstörungen gibt es? Wie sollen Eltern mit den Schlafstörungen ihrer Kinder umgehen? Was können Jugendliche selbst dagegen unternehmen? Der Ratgeber verschafft einen Überblick über die Erscheinungsformen, die Ursachen, den Verlauf und die Behandlungsmöglichkeiten von Schlafproblemen.

Ratgeber Einkoten

A. v. Gontard
ISBN: 978-3-8017-2275-3
Band 15, 2010, 66 S.

Einkoten ist eine häufig auftretende, jedoch immer noch tabuisierte Störung, die mit Schamgefühlen und hohem Leidensdruck für Eltern und Kinder verbunden ist. Der Ratgeber informiert über verschiedene Formen des Einkotens und gibt Hinweise zu den Ursachen. Der Ratgeber erläutert, wie es zum Einkoten kommt und liefert zahlreiche Hinweise und praktische Hilfen, wie diese Ausscheidungsstörungen wirksam behandelt werden können

Ratgeber Tics

M. Döpfner, V. Roessner, K. Woitecki, A. Rothenberger
ISBN: 978-3-8017-1729-2
Band 13, 2010, 39 S.

Dieser Ratgeber gibt eine knappe Übersicht über die Erscheinungsformen, die Ursachen, den Verlauf und die Möglichkeiten der Behandlung von Tic-Störungen. Bei den Tics handelt es sich um unwillkürliche, plötzlich auftretende Muskelzuckungen oder Bewegungen, die z.B. als Blinzeln, Grimassieren, Augenverdrehen oder Kopfrucken auftreten, oder um Äußerungen von Lauten, Geräuschen, Worten oder Sätzen. Treten sie in Kombination aus motorischen und vokalen Tics auf, spricht man von einem Tourette-Syndrom.

Ratgeber Einnässen

A. v. Gontard, G. Lehmkuhl
ISBN: 978-3-8017-1454-3
Band 4, 2004, 69 S.

Etwa 13 Prozent der Sechsjährigen und ein bis zwei Prozent der Jugendlichen nässen regelmäßig das Bett. Die Kinder und Jugendlichen sind unglücklich, vermeiden Aktivitäten mit anderen Kindern und versuchen, das Einnässen zu vermeiden. Ziel des Ratgebers ist es, einen kurzen und verständlichen Überblick über die verschiedenen Formen des Einnässens zu geben sowie über die vielfältigen Behandlungsmöglichkeiten zu informieren.

Ratgeber Übergewicht

F. Petermann, P. Warschburger
ISBN: 978-3-8017-1628-8
Band 10, 2007, 67 S.

Viele Kinder und Jugendliche sind übergewichtig oder gar adipös. Der Ratgeber vermittelt anschaulich und leicht verständlich das aktuelle Wissen über die Entstehung und Aufrechterhaltung von Übergewicht und Adipositas und geht auf die Folgeerscheinungen von Adipositas ein.

Ratgeber Lese-Rechtschreibstörungen

A. Warnke, U. Hemminger, E. Plume
ISBN: 978-3-8017-1635-6
Band 6, 2004, 40 S.

Lesen gelingt nur unter größter Anstrengung, im Diktat finden sich unzählige Fehler, Hausaufgaben dauern ewig. Der Ratgeber bietet allgemeinverständliche Informationen zur Erkennung, zu den Ursachen, zu familiären und schulischen Hilfen sowie zur Therapie der Lese- Rechtschreibstörung (Legasthenie).

Ratgeber Magersucht

D. Pauli, H.-C. Steinhausen
ISBN: 978-3-8017-1919-7
Band 7, 2005, 78 S.

Magersucht ist eine schwerwiegende Erkrankung mit gravierenden körperlichen und psychischen Auswirkungen. Das frühzeitige Erkennen einer Magersucht ermöglicht eine effektive und nachhaltige Behandlung und verbessert somit die Heilungschancen. Der Ratgeber informiert über Ursachen, Erscheinungsbild und Behandlungsmöglichkeiten der Anorexie. Der Ratgeber wendet sich an Jugendliche, die an Magersucht leiden sowie an ihre Eltern und andere Bezugspersonen.



Hier finden Sie ausgewählte Literaturempfehlungen zum Thema Medienkonsum im Kindes- und Jugendalter.



Computer und Internet erobern die Kindheit. Vom normalen Spielverhalten bis zur Sucht und deren Behandlung

Jan Frölich und Gerd Lehmkuhl

Schattauer Verlag, 1. Auflage 2012. 220 Seiten, 30 Abb., 17 Tab.

ISBN: 978-3-7945-2771-7

"Googeln, chatten, surfen – was macht das mit unseren Kindern?", fragen die Autoren dieses Buches. Die modernen digitalen Medien haben innerhalb weniger Jahre das Freizeit- und Kommunikationsverhalten komplett revolutioniert. Welche Folgen hat der Medienkonsum für die psychische und körperliche Gesundheit von Kindern und Jugendlichen? Wann kann man von einem Suchtverhalten sprechen?

Dieses Buch beschreibt aus klinisch-psychiatrischer Sicht die veränderten Sozialisationsbedingungen, die durch Nutzung digitaler Medien ausgelöst werden, und deren Folgen bei Kindern und Jugendlichen.

Neue Medien und deren Schatten. Mediennutzung, Medienwirkung und Medienkompetenz

Torsten Porsch und Stephanie Pietschl (Hg.)

Hogrefe Verlag, 1. Auflage 2014. 336 Seiten.

ISBN: 978-3-8017-2479-5

"Ab wann sollten Kinder und Jugendliche welche Medien mit welchen Inhalten nutzen? Wie kann man Cybermobbing vermeiden? Ist Sexting im Jugendalter normal? Ist ein Junge, der vier Stunden täglich am Computer spielt, abhängig? Welche Computerspiele sollte man generell verbieten, damit Kinder und Jugendliche nicht aggressiv werden? Medien sind aus dem Alltag vieler Kinder, Jugendlicher und Erwachsener nicht mehr wegzudenken. Entsprechend groß ist das Interesse an den Folgen dieser intensiven Nutzung. Auf viele dieser und anderer Fragen aus dem Bereich der Mediennutzung und Medienwirkung gibt es dennoch bisher keine eindeutigen Antworten."

In diesem Buch werden diese Fragen diskutiert.

Internet und Computersucht. Ein Praxishandbuch für Therapeuten, Pädagogen und Eltern

Christoph Möller (Hg.)

Kohlhammer Verlag, 2. aktualisierte und erweiterte Auflage 2015.

ISBN: 978-3-17-023985-2

"Als aktuelles und politisches Thema ist die Internet- und Computersucht nach wie vor von großer Bedeutung. In dieser 2., aktualisierten und erweiterten Auflage des praxisorientierten, interdisziplinär angelegten Buches befassen sich namhafte Experten aus Wissenschaft und Praxis mit soziologischen, psychologischen und psychiatrischen Aspekten der Internet- und Computersucht. Fallbeispiele ergänzen die Darstellung; Beratungs-, Behandlungs- und Präventionsmöglichkeiten runden das Werk ab. Neu in dieser Auflage sind u. a. die Kapitel zu "Cybermobbing" und "Medienmündigkeit"."

"Neben [...] grundlegenden Aufsätzen wird in dem verdienstvollen Sammelband bisher noch wenig verbreitetes Wissen über psychologische und pädagogische Aspekte der Mediennutzung sowie die Arbeit von zwei ambulanten Beratungsstellen für Mediensüchtige vorgestellt." (Psychologie Heute, Januar 2013)

Computerspiele mit und ohne Gewalt. Auswahl und Wirkung bei Kindern

Maria von Salisch, Astrid Kirsten und Caroline Oppl

Kohlhammer Verlag, 1. Auflage 2007. 212 Seiten, 42 Tab.

ISBN: 978-3-17-019403-8

"Computerspiele, Spielkonsole und Gameboy faszinieren Kinder so sehr, dass sie sich viele Nachmittage lang mit ihnen beschäftigen. Was spielen die Mädchen und Jungen dabei? Und welche Folgen bringt dies für die Kinder mit sich?

Empirisch fundierte Antworten liefert - neben Theorien zur Mediennutzung und zur Medienwirkung - die Längsschnittstudie zu Kindern, Computern, Hobby und Lernen (KUHL), die in diesem Buch erstmals vorgestellt wird.

Im Mittelpunkt der KUHL-Studie steht die Wirkrichtung von Computerspielen, also die Frage, ob es die Beschäftigung mit gewalthaltigen Bildschirmspielen ist, die Kinder und Jugendliche aggressiver macht, oder ob es bereits aggressive Heranwachsende sind, die sich verstärkt diesen Spielen zuwenden."


  1. Themen
  2. Seelische Gesundheit
  3. Psychische Störungen
  4. Experten & Hilfsangebote
  5. Achtung Merken!
  1. Aktivitäten
  2. Information & Aufklärung
  3. Kita-Patenprogramm
  1. Stiftung
  2. Kurz & Knapp
  3. Leitbild
  4. Gremien
  5. Schirmherrin
  6. Botschafter
  7. Fragen & Antworten
  1. Spenden
  2. Warum helfen?
  3. Als Unternehmen helfen
  4. Fördermöglichkeiten
  5. Rechtliches & Steuervorteile
  6. Förderer
  1. Aktuelles
  2. Adressen und Links
  3. Bücher & Mehr
  4. Downloads
  5. Presse