top of page

Das sind wir!

Wildblumen

Das Team der Stiftung "Achtung!Kinderseele"

12. September 2019

Lisa Holldorf

Wer hinter der Stiftung „Achtung!Kinderseele“ steckt

Eine Welt, in der Kinder und Jugendliche seelisch gesund erwachsen werden. Dafür stehen wir gemeinsam ein.

Wir – das sind der Stiftungsvorstand, der Treuhänder HST Hanse StiftungsTreuhand und die Geschäftsstelle der Stiftung „Achtung!Kinderseele“. Sowie zahlreiche ehrenamtliche Unterstützer in unserem Aufsichtsrat, im Kuratorium und in unseren Programmen, unsere Botschafter und viele Förderer.

Der Stiftungsvorstand besteht aus renommierten Fachärztinnen und Fachärzten, die über ihre Netzwerke in die Fachverbände für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -Psychotherapie ehrenamtliches Engagement mobilisieren und die fachärztliche Expertise der Stiftungsarbeit garantieren. Der Treuhänder HST Hanse StiftungsTreuhand ist der feste Boden der Treuhandstiftung, der ihr Struktur und Form gibt, um praktisch zu arbeiten.

 

Die Geschäftsstelle der Stiftung „Achtung!Kinderseele“ ist beim Treuhänder HST Hanse StiftungsTreuhand GmbH in Hamburg angesiedelt. Treuhänderisch werden hier die Umsetzung der Stiftungsprogramme sowie alle Stiftungsgeschäfte betreut. Geschäftsführer sind Joachim Schiebold, Ameli Dirnagl-Cosenza und stellvertretend Katharina Schiebold. Katharina Schiebold koordiniert die Geschäftsstelle der Stiftung.

Neelke Janssen ist für die Leitung der operativen Programme der Stiftung zuständig. Lisa Holldorf assistiert im Kita-Patenprogramm.

In der Geschäftsstelle der Stiftung „Achtung!Kinderseele“ setzen wir uns mit vollem Herzblut für die seelische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen ein. Zu unserem Stiftungsalltag gehört die Betreuung der Programme „Kita-Patenprogramm“ und „Meister von Morgen“, Materialentwicklung für Information und Aufklärung, die Öffentlichkeitsarbeit und das Fundraising.

Vom HST Team unterstützen, neben der Geschäftsführung, Maryam Schnepper in der Kommunikationsarbeit und Sascha Meyer bei den Finanzen. Durch unsere fachlich vielfältigen Hintergründe bilden wir ein starkes Team!

Weitere Neuigkeiten aus unserer Arbeit

13. Januar 2023

ADHS und ADS - diese Verhaltensstörungen sind kein Schicksal

Rund fünf Prozent der Kinder und Jugendlichen in Deutschland leiden an der Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung, kurz ADHS bzw. ADS, wenn die Hyperaktivität gering oder gar nicht ausgeprägt ist. Die Verhaltensstörung kann sich stark auf den Schulerfolg und das soziale Leben auswirken, sie ist aber auch gut behandelbar. Wir haben die wichtigsten Informationen verständlich aufbereitet.

20. Dezember 2022

Neue Schulungsrunde: "Sehen. Verstehen. Stärken - DIE ARCHE!"

Psychische Probleme zählen zu den häufigsten Erkrankungen bei unter 18-Jährigen, am stärksten betroffen sind sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche. Hier setzt das Projekt „Sehen. Verstehen. Stärken – DIE ARCHE!“ an. Ziel ist die Schulung möglichst vieler pädagogischer Mitarbeiter:innen des Kinderhilfswerks zum Thema seelische Gesundheit.

17. August 2022

Übergewichts-Epidemie bei Kindern und Jugendlichen - was Eltern tun können

Erhebungen diverser Krankenkassen zeigen: Die Zahlen von Kindern und Jugendlichen, die an Übergewicht und Adipositas leiden, haben in der Corona-Zeit weiter zugenommen. Was können Eltern tun, um betroffenen Kindern zu helfen - und was sollten sie unterlassen? Unser Vorstandsmitglied Prof. Dr. Hans-Henning Flechtner hat uns seine Einschätzung gegeben - und warnt Eltern vor autoritären Reaktionen.

bottom of page