Kinder- und Jugendreport: Mädchen leiden besonders unter Corona-Folgen

Wildblumen

29. Mai 2022

Die Erkenntnisse des DAK Kinder- und Jugendreports 2022 sind alarmierend: So stieg in Krankenhäusern der Anteil von Mädchen mit Essstörungen 2021 um 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Zudem kamen sie fünfmal öfter wegen Depressionen, dreimal öfter wegen Angststörungen und 2,5-mal öfter aufgrund von emotionalen Störungen in deutsche Kliniken. Bei Jugendlichen beiderlei Geschlechts zwischen 10 und 17 Jahren nahmen Depressionen, Essstörungen und Angststörungen zu.

Gleichzeitig wurden deutlich mehr Grundschulkinder wegen Störungen sozialer Funktionen und Entwicklungsstörungen behandelt, in dieser Altersgruppe überwiegend Jungen. DAK-Vorstandschef Andreas Storm fordert die Einrichtung einer Enquete-Kommission durch den Deutschen Bundestag, die die Entwicklung weiter analysieren und politische Konsequenzen erarbeiten soll. Für den Report wurden die Abrechnungsdaten von 800.000 jungen Versicherten der DAK-Gesundheit in den Jahren 2019 bis 2021 analysiert. Weitere Ergebnisse und Kommentare finden Sie hier.

Weitere Neuigkeiten aus unserer Arbeit

20. Juli 2022

Dritter Malwettbewerb für Kita-Kinder: "Wie sieht dein Wohlfühlort aus?"

Kinder können ihre Kreativität beim Malen hervorragend ausleben – und kreieren oft verblüffende Bilder. Unser dritter Malwettbewerb für Kinder zwischen zwei und sieben hat das Thema „Wie sieht dein Wohlfühlort aus?" Die 12 kleinen Gewinner:innen erhalten als Preis einen Kalender für 2023, der aus ihren Bildern zusammengestellt wird, sowie ein hochwertiges Buntstifteset.

29. Mai 2022

Kinder- und Jugendreport: Mädchen leiden besonders unter Corona-Folgen

Die Erkenntnisse des DAK Kinder- und Jugendreports 2022 sind alarmierend: So stieg in Krankenhäusern der Anteil von Mädchen mit Essstörungen 2021 um 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Zudem kamen sie fünfmal öfter wegen Depressionen, dreimal öfter wegen Angststörungen und 2,5-mal öfter aufgrund von emotionalen Störungen in deutsche Kliniken. Bei Jugendlichen beiderlei Geschlechts zwischen 10 und 17 Jahren nahmen Depressionen, Essstörungen und Angststörungen zu.

18. Juli 2022

Melden Sie sich an: Offene Webseminare für Ausbilder:innen und Interessierte

In Zusammenarbeit mit dem Senior Experten Service bieten wir im August und September je ein Webseminar "Seelisch gesund durch die Ausbildung" für Ausbilder:innen, Ausbildungsbegleiter:innen und Interessierte an. Ziel ist, Bezugspersonen von Auszubildenden für psychische Krankheiten zu sensibilisieren und Hilfswege aufzuzeigen.