Psychisch stabil bleiben: Neue Online-Vorträge für Pädagog:innen und Eltern

Wildblumen

© Diego Miranda, pexels

2. Januar 2022

Wichtiges Informationsangebot in Corona-Zeiten: Die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie e.V. (DGKJP), Mitbegründerin der Stiftung "Achtung!Kinderseele", hat gemeinsam mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) eine Online-Vortragsreihe für schulische Fachkräfte, pädagogisches Personal und Eltern entwickelt.

Kitas, Schulen und Jugendhilfeeinrichtungen haben derzeit einen hohen Unterstützungsbedarf. Viele Kinder und Jugendliche sind infolge der Corona-Pandemie emotional belastet und zeigen Verhaltenssauffälligkeiten. Ihre Bezugspersonen sind oft unsicher, wie sie damit umgehen sollen.


Zu den Hauptzielen der neuen Online-Vortragsreihe gehört es, die Früherkennung psychischer Belastungen und Erkrankungen zu verbessern, einen sicheren Umgang mit belasteten Kindern und Jugendlichen zu fördern und Wissen über Hilfsangebote zu vermitteln.


Im Rahmen des Projekts "Psychisch stabil bleiben" vermitteln neun Expert:innen aus dem Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie Wissen zu Themen wie depressive Störungen, ADHS und Ängste, aber auch Strategien der Selbstfürsorge für Eltern.


Zu den Vortragenden gehören auch Prof. Michael Kölch und Prof. Renate Schepker aus dem Vorstand der Stiftung "Achtung!Kinderseele". Die Vorträge sowie ergänzende Interviews und Begleitmaterialien hat die DGKJP auf dieser Seite zusammengestellt. Empfehlen Sie den Link gerne an Interessierte aus Ihrem Umfeld weiter!

Weitere Neuigkeiten aus unserer Arbeit

2. Januar 2022

Psychisch stabil bleiben: Neue Online-Vorträge für Pädagog:innen und Eltern

Wichtiges Informationsangebot in Corona-Zeiten: Die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie e.V. (DGKJP), Mitbegründerin der Stiftung "Achtung!Kinderseele", hat gemeinsam mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) eine Online-Vortragsreihe für schulische Fachkräfte, pädagogisches Personal und Eltern entwickelt.

4. Januar 2022

Start unserer Kooperation mit dem Kinderhilfswerk Arche: erster Workshop in Hamburg

Am 14. Januar findet der erste Workshop für Mitarbeiter:innen des Kinderhilfswerks Arche statt. Unsere stellvertretende Vorstandsvorsitzende Dr. Christa Schaff wird in das Thema psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen einführen – mit dem Ziel, dass die Arche-Mitarbeiter:innen der drei Hamburger Standorte psychische Belastungen und Erkrankungen ihrer Schützlinge besser erkennen und einordnen können und gut über Hilfsmöglichkeiten informiert sind.

15. Dezember 2021

Studie der Medizinischen Universität Wien: Hip-Hop-Song rettet vielen Jugendlichen das Leben

Ein Song des US-amerikanischen Rappers Logic hat für einen deutlichen Anstieg der Anrufe bei der nationalen amerikanischen Suizidpräventions-Hotline Lifeline gesorgt – und statistisch gesehen 245 Selbstmorde von 10- bis 19-Jährigen verhindert. Dies zeigt eine Studie von Forschern der Medizinischen Universität Wien.