Umfrage zeigt: Kinder leiden unter Corona-Folgen

Die Corona-Krise wirkt sich immer stärker auf Kinder und ihre Eltern aus

Die Corona-Krise wirkt sich immer stärker aus: Kinder leiden unter der Angst vor Ansteckung, dem Verlust des vertrauten Alltags und den Existenzängsten der Eltern. Mehr als jedes fünfte Kind berichtet häufiger von Schlafproblemen oder hat sich verändert. Diese und weitere Erkenntnisse ergeben sich aus einer aktuellen Umfrage unter 1030 Haushalten.


Hier geht es zu den Erkenntnissen der Umfrage.

© Cottonbro von Pexels

Weitere Neuigkeiten aus unserer Arbeit

Offensive Psychische Gesundheit: Priorisierung psychischer Gesundheit auf politischer Ebene

"Wann wird auf gefordert überfordert?"

Ein Jahr Corona: Kinder leiden, Kleinkinder erleben falsche Normalität

Fast jedes dritte Kind zeigt knapp ein Jahr nach dem Beginn der Corona-Pandemie psychische Auffälligkeiten.

Aus der Welt der Kinder- und Jugendpsychiatrie - Drei Fragen an die BAG

Was machen eigentlich die Fachverbände für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –Psychotherapie?