Wie sieht deine Seele aus?

10. November 2020

Unser Malwettbewerb "Kunterbunte Kinderseele"

Wir haben Kitakinder eingeladen, kunterbunte Kinderseelen zu malen. Damit wollten wir Kinder animieren, sich auf kreative Art und Weise mit dem Thema „Kinderseele“ zu beschäftigen.

Wir haben eine große Vielfalt an bunten Bildern bekommen. In den teilnehmenden Kitas haben die Kinder sich mit großem Interesse mit dem Wie, Wo, Weshalb und Warum einer Seele beschäftigt. Bei der Gestaltung von Bildern und Collagen kamen nicht nur Stifte zum Einsatz. Mit Pinseln, Fingern, Federn, Wäscheklammern und Strohhalmen haben die Kinder gemalt und gebastelt. Die Auswahl von den 12 kreativsten Bildern für den Kalender fand mit Unterstützung durch unseren Botschafter Herrn Büchs, unseren Vorstandsvorsitzenden Herrn Prof. Lehmkuhl und unsere Stiftungsleitung Frau Schiebold statt. Gemeinsam haben wir eine kunterbunte Mischung gewählt, die in 2021 jeden Monat eine Anregung gibt, sich mit dem Thema „Seele“ zu beschäftigen.

Auch Sie können den Kalender für 2021 bei sich aufhängen oder ihn zu Weihnachten verschenken. Ein Kalender mit bunten Kinderbildern, die ganz persönliche Vorstellungen einer Seele zeigen, ist ein sinnstiftendes Geschenk.

Ab sofort können Sie den Kalender auf Spendenbasis vorbestellen unter info@achtung-kinderseele.org
 

Für den pünktlichen Versand bis Weihnachten bestellen Sie bitte bis zum 10.12.2020.

Wildblumen

Ein Einblick in den Kalender.

Weitere Neuigkeiten aus unserer Arbeit

20. Juli 2021

Meister von Morgen: Ausbildung 2021

Am 1. August beginnt in Deutschland in vielen Branchen die Berufsausbildung. Kurz zuvor sind auf dem Portal azubi.de noch über 44.000 freie Ausbildungsplätze gemeldet.

18. Juli 2021

Meister von morgen - seelisch gesund durch die Ausbildung

Online-Vortrag für ehrenamtliche Ausbildungsbegleiter*innen des SES Rheinland-Pfalz/Saarland zum Umgang mit psychischen Problemen von Auszubildenden mit Flucht- und Migrationshintergrund, 25.8., 13 Uhr.

27. Mai 2021

„Es gibt keine Triage in der Kinder- und Jugendpsychiatrie“

Interview mit Prof. Dr. Renate Schepker, Regionaldirektorin des Zentrums für Psychiatrie (ZfP) Südwürttemberg und Vorstandsmitglied der wissenschaftlichen Fachgesellschaft Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (DGKJP).