Kinderseele.Kennen.Lernen

Psychische Probleme zählen zu den häufigsten Krankheiten im Kindes- und Jugendalter – und damit auch im Schulalter. Für Kinder und Jugendliche im Schulalter sind psychische Probleme schnell schulrelevant. Sie ergeben sich aus Leistungsdruck oder aus dem sozialen Schulumfeld und wirken sich ihrerseits negativ auf Lernfähigkeit und Leistungen aus.

 

„Kinderseele.Kennen.Lernen“ ist ein Informations- und Aufklärungsangebot, das an dieser Stelle ansetzt. Ziel des Projekts ist der Transfer von medizinisch fundiertem Fachwissen an Leitung, Fachkräfte und Multiplikatoren in Schulen, die unmittelbar mit Kindern und Jugendlichen befasst sind. So wird das Umfeld von Schülerinnen und Schülern für psychische Erkrankungen sensibilisiert. Es wird ein Bewusstsein für psychische Herausforderungen in der Schule geschaffen und der Blickwinkel auf frühzeitiges Unterstützen gelenkt.

 

Im Kern von „Kinderseele.Kennen.Lernen“ steht die Vermittlung von Fachärzten und Fachärztinnen für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -Psychotherapie als Referentinnen und Referenten an Schulen. Im Rahmen von Fortbildungen, Supervisionen, Elternabenden, Fragestunden und Klinikbesuchen werden Leitung, Lehrkräfte und weitere Multiplikatoren wie Eltern- oder Schulsprecher zum Thema psychische Gesundheit geschult.

 

Wir sind aktuell auf der Suche nach einem neuen Förderer für dieses spannende Programm. Bei Interesse sprechen Sie uns gerne an!

Pilotprojekt in Brandenburg 2016

„Kinderseele.Kennen.Lernen“ wurde 2016 entwickelt und als Pilotprojekt an vier Brandenburger Schulen aus dem Kreis Potsdam-Mittelmark durchgeführt. Hierbei wurden im Rahmen von Fortbildungsveranstaltungen, Elternabenden und Supervisionen zahlreiche Begleiter von Schülerinnen und Schülern für das Thema seelische Gesundheit in der Schule sensibilisiert.

 

Zentrale Themen auf den Veranstaltungen waren unter anderem: Schwierigkeiten beim Lernen, Konzentrationsstörungen, Aggression und Depressionen, der Umgang mit Gewalterfahrungen, Selbstverletzung und Vernachlässigung. Das gesamte Kollegium einer teilnehmenden Schule besuchte eine Rehabilitationsklinik für Kinder und Jugendliche. Ein wichtiger Schritt um Vorurteile, Ängste und Unsicherheit im Hinblick auf die kinderpsychiatrische Behandlung abzubauen.

Ihre Ansprechperson
Neelke Janssen

Telefon & Fax

Fon: +49 40 320 8830-25
Fax: +49 40 320 8830-19

Email: