top of page

Vierter Malwettbewerb für Kita-Kinder:
Der Einsendeschluss naht

Wildblumen

25. August 2023

Noch bis zum 15. September (Poststempel!) läuft unser bundesweiter Malwettbewerb für Kinder zwischen zwei und sieben Jahren, die noch nicht in der Schule sind. Das Thema lautet "Was kann ich gut?". Das Nachdenken darüber soll die kleinen Teilnehmer:innen dazu anregen, sich ihrer Fähigkeiten und Ressourcen bewusst zu werden - und so ihr Selbstbild und ihre Resilienz stärken. Als Preis winkt den 12 Künstler:innen mit den schönsten Bildern ein Jahreskalender für 2024 mit ihrem Kunstwerk und ein Überraschungsgeschenk.
So geht's

Schritt 1

Jedes Kindergartenkind, das mitmachen möchte, malt in der Kita oder zuhause ein Bild zum Thema „Was kann ich gut?“. Gerne kann man vorab mit dem Kind darüber sprechen, welche besonderen Fähigkeiten es hat. Anregungen in Form von Liedern und Spielen finden Sie in unserem Begleitmaterial.


Die Bilder müssen von Hand auf weißem Papier im Format A4 quer gestaltet sein. Sie können verschiedene Materialien beinhalten und in Collagetechnik gefertigt sein.


Schritt 2

Die Bilder sind fertig gestaltet. Dann senden Sie sie bis zum 15. September 2023 per Post an:


Stiftung „Achtung!Kinderseele“

c/o HST Hanse StiftungsTreuhand GmbH

Poststraße 51

20354 Hamburg


Bitte geben Sie unbedingt den Namen des Kindes, das Alter und Kontaktdaten (das können auch die der Kita sein) an. Bitte laden Sie die Teilnahmebedingung hier herunter und fügen Sie sie unterschrieben dem eingesandten Bild bei. Ohne die Unterschrift eines gesetzlichen Vertreters des Kindes kann das Bild nicht am Wettbewerb teilnehmen! Nutzen Sie beim Versand möglichst einen verstärkten Briefumschlag, um das Bild zu schützen.


Schritt 3

Eine Jury wählt die 12 Gewinner:innen aus. Diese12 Bilder werden zu einem Kalender für 2024 zusammengestellt. Die Gewinner:innen erhalten einen dieser Kalender und ein Überraschungsgeschenk. Alle teilnehmenden Kitas erhalten zum Dank einen Kalender.

Die Teilnahme ist freiwillig und kostenlos. Teilnahmeberechtigt ist jede natürliche Person zwischen zwei (2) und sieben (7) Jahren mit Hauptwohnsitz in Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Unterstützt von Teilnehmer:innen der








Weitere Neuigkeiten aus unserer Arbeit

10. Juni 2024

Seelische Gesundheit: Drittes Erklärvideo für Eltern gelauncht

Unsere ersten beiden animierten Erklärfilme für geflüchtete und eingewanderte Eltern sind allein auf Facebook und Instagram über 60.000 Mal angesehen worden. Nun haben wir den dritten Film der Reihe gelauncht. Er steht auf Arabisch, Ukrainisch und Deutsch zur Verfügung und umreißt, was Eltern im Alltag dafür tun können, ihrem Kind Sicherheit und Stabilität zu geben und seine Persönlichkeits-Entwicklung zu fördern. Und er gibt Tipps, wie sie mit Fragen des Kindes zur eigenen Herkunftsgeschichte gut umgehen können.

6. Juni 2024

Webseminare für Eltern - bisher in Eng-lisch, Türkisch, Arabisch und Russisch

Schon Kinder im Kita- und Grundschulalter können seelische Probleme haben. Als Reaktion auf das große Interesse an unseren in mehreren Sprachen angebotenen Erklärfilmen bieten wir seit März 2024 auch fremdsprachige Webseminare zur Förderung der seelischen Gesundheit an. Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich. Die 60-minütigen Zoom-Seminare werden von Fachärzt:innen geleitet und gehen u.a. auf die Resilienz-Stärkung und den Umgang mit Medien ein. Die Teilnehmer:innen können Fragen stellen.

15. Januar 2024

Studien: Besonders Mädchen von psychischen Krankheiten betroffen

Für Jugendliche und junge Erwachsene sind Depressionen und Burn-out die meist gefürchteten Krankheiten. 48 Prozent der 14- bis 29-jährigen haben davor laut einer forsa-Umfrage mehr Angst als vor jeder anderen Erkrankung. Gleichzeitig werden mehr junge Menschen seelisch krank als vor der Pandemie. So wurden 2022 in Hessen knapp acht Prozent der bei der DAK Gesundheit versicherten Mädchen neu mit einem psychischen Problem oder einer Verhaltensstörung diagnostiziert. Bei den Jungen waren es knapp sechs Prozent.

bottom of page